.

Referenzen

Tue Gutes und lasse darüber sprechen ...

Zufriedene Kunden sind der beste Beweis für eine erfolgreiche Arbeit. Nach nunmehr 20 Jahren im Trainings-und Coachingbereich und mit insgesamt 30 Jahren Berufserfahrung, habe ich viele Menschen und Firmen beraten und geschult. Einige von Ihnen kommen hier zu Wort. Ich glaube damit können Sie sich schon einen ganz guten Eindruck machen über mich und meine Arbeitsweise. Ich lasse Ihnen bei Bedarf auch gerne weitere Referenzen zukommen. Vielleicht gehören Sie ja auch bald dazu. Das würde mich persönlich sehr freuen! Natürlich kann keine Referenz das persönliche Gespräch ersetzen. Rufen Sie mich an und vereinbaren Sie einfach einen Termin!

 

 

Rita Wick, Klinikum Oldenburg Uwe Fremder, MTK-Kliniken

Robert Knemeyer, Easynet GmbH, Hamburg Ulrich Adam, AKH Celle

Michael Nasaroff, Geschäftsführer KOMMA Kommunikation im Marketing, Hennef Norbert Mischer, AKH Celle

Dr. Ralf Beulen, Leitender Oberarzt, Orthopädische Abteilung, Kaiserberg-Klinik Bad Nauheim

Dr. S., Chefarzt in einem hessischen Klinikum

Teilnehmerfeedback aus dem Seminar: Starke Rhetorik - Souveränes Auftreten, Westpfalz-Klinikum, Kaiserslautern

 

Rita Wick, Klinikum Oldenburg

Das Klinikum Oldenburg ist das größte Krankenhaus in der Weser-Ems-Region. In den insgesamt 18 Kliniken und 7 Zentren werden jährlich ca. 31.000 Patienten vollstationär und ca. 1.300 Patienten teilstationär von ca. 2.200 Mitarbeitern versorgt. Dazu kommen ca. 77.000 ambulante Behandlungen im Jahr - Tendenz steigend. Derzeit hat das Haus insgesamt 800 Betten Wir lernten Heike M. Cobaugh aufgrund einer persönlichen Empfehlung kennen und arbeiten mit ihr seitdem seit nun gut 13 Jahren zusammen. Weiterbildung ist für das Klinikum Oldenburg ein wichtiges Thema, die Klinik hält deshalb ein umfassendes Fortbildungsprogramm - auch für externe Besucher - vor. Frau Cobaugh hält in unserem Hause Seminare und Vorträge zu den Themen Kommunikation, Team-Entwicklung, Körpersprache, Umgang mit "schwierigen" Patienten und Kundenorientierung. Zahlreiche Seminare mit Frau Cobaugh wurden auch im Rahmen der "Weiterbildungsoffensive Qualität und Vernetzung im Gesundheitswesen - QualiNet" des Landes Niedersachsen durchgeführt. Diese in Deutschland einmalige Weiterbildung zur/ zum Netzwerker/in im Gesundheitswesen hat das Ziel, die stationäre und ambulante Versorgung von Patienten enger mit einander zu verbinden. Zudem bietet Frau Cobaugh Seminare zum Thema "NLP im Krankenhaus", dieses Thema interessiert auch niedergelassene Ärzte. Alle ihre Seminare zielen darauf ab, die Kommunikation im Krankenhaus zwischen Ärzten, Pflegern, Verwaltungspersonal und den Patienten aber auch mit dem ambulanten und stationären Bereich außerhalb der Klinik zu verbessern. Da es zwischen diesen Gruppen auch manchmal zu Unstimmigkeiten kommen kann, kommt dem Thema "Streitkultur" eine besondere Bedeutung zu. Doch auch dieses heikle Thema wird von ihr kompetent vermittelt. Mit ihrer hohen Fachkompetenz und ihrer dynamischen Ausdrucksweise und Körpersprache "packt sie die Leute", aktiviert sie und regt sie zur Anwendung des Gelernten an. Die Beliebtheit ihrer Seminare erkennt man daran, dass sie immer sehr schnell ausgebucht sind. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Frau Cobaugh und empfehlen sie immer wieder gerne weiter. Rita Wick, Leiterin Fortbildungsreferat des Klinikums Oldenburg

Uwe Fremder, MTK-Kliniken, Hofheim/Taunus

Frau Cobaugh hat in unserem Schlaflabor ein Shadowing des Tagdienstes durchgeführt. Ziel war es, die Prozessabläufe im Team zwischen Ärzten, Psychologen, Pflegepersonal und Verwaltung zu beobachten und daraus Verbesserungen abzuleiten. Über eine Empfehlung sind wir auf Frau Cobaugh aufmerksam geworden. Nach dem Besuch einer Veranstaltung bei ihr und dem persönlichen Kennenlernen habe ich sie für das Shadowing bei uns gebucht. Ihr großer Vorteil ist ihre Erfahrung aus dem Krankenhausbereich, da sie schon in leitenden Positionen und als Coach in diversen Krankenhäusern tätig war. Das heißt, ihr sind die Hierarchie-Strukturen und Abläufe in einem Krankenhaus geläufig, so dass sie sofort mit ihrer Arbeit beginnen kann und nur wenige Erklärungen nötig sind. Sie hat uns dabei unterstützt, unsere "blinden Flecken" in der alltäglichen Kommunikation zu erkennen. So fällt es einem Arzt oder Psychologen teilweise gar nicht mehr auf, wenn zum Beispiel von ihm gewollte Maßnahmen oder Untersuchungen mit anderen Abläufen kollidieren und somit nicht immer sofort umsetzbar sind. Auch durch das vermehrte Verwenden von Fachbegriffen, die andere Mitarbeiter teilweise nicht kennen, kann es zu Missverständnissen kommen. Dies muss einem erst einmal wieder ins Bewusstsein gebracht werden. Darüber hinaus hat Frau Cobaugh mit uns zusammen eine Basis für optimale Prozessabläufe in der Verwaltung geschaffen und uns ganz konkrete und sofort umsetzbare Tipps gegeben, was sich beispielsweise sogar bis hinein in die Untersuchungsabläufe ausgewirkt hat. Besonders an ihr hervorzuheben ist ihre Art, mit den Klienten umzugehen. Sie verstand es, uns auch heikle Themen ohne "erhobenen Zeigefinger" einfühlsam zu vermitteln, so dass wir die neuen Erkenntnisse gut annehmen und auch sofort umsetzen konnten. Sie bringt alles klar und deutlich schnell auf den Punkt. Ihre Art des Coachings hat "Hand und Fuß" und bleibt immer auf dem Boden der Realität und des Machbaren. Das Zusammenspiel in unserem Team hat sich nach dem Coaching spürbar verbessert. Es kommt kaum noch zu Missverständnissen und wenn, sind sie schnell beseitigt. Wir haben Frau Cobaugh auch gleich weiter empfohlen und sie hat in unserem Haus in einem anderen Bereich auch noch einen weiteren Auftrag gehabt, von dem ich nur Gutes gehört habe. Wir empfehlen Sie gerne und immer wieder weiter. Uwe Fremder, Ltd. Arzt des Interdisziplinären Zentrums für Schlafmedizin und Heimbeatmung und Oberarzt der Med. Klinik III der Kliniken des Main-Taunus-Kreises GmbH, Hofheim

Robert Knemeyer, Easynet GmbH, Hamburg

Basierend auf einer sehr guten früheren Zusammenarbeit haben wir Heike M. Cobaugh für eine Einzelcoaching-Maßnahme im Personalentwicklungsbereich in die Vorauswahl mit drei anderen Anbietern mit aufgenommen. Aufgrund Ihres überzeugenden Konzeptes hat sie den Zuschlag für diesen Auftrag erhalten. Ziel des Coachings war die Entwicklung einer Führungskraft, die zu mehr Akzeptanz seitens der Mitarbeiter sowie einer ruhigen, gelassenen und konstruktiven Heransgehensweise an ihre Aufgaben führen sollte. Dieses Ziel wurde durch das Coaching erreicht. Wir schätzen an Heike M. Cobaugh sehr ihre gradlinige Arbeitsweise und ihre offene Persönlichkeit. Sie ist sehr genau und direkt im Feedback und man kann mit ihr gut "Klartext" reden, was die Kommunikation - vor allem in mancher heiklen Coaching-Situation - sehr vereinfacht. Wir haben sie in Einzel- und Gruppen-Coachings für Führungskräfte erlebt und können Sie aufgrund der Erfolge und ihres breiten Einsatzspektrums in diesem Bereich uneingeschränkt weiter empfehlen. Auch bei zukünftigen Aufträgen dieser Art werden wir sie gerne berücksichtigen. Robert Knemeyer, Personalleiter, Easynet GmbH, Hamburg

 

Ulrich Adam, Allgemeines Krankenhaus Celle (AKH), Celle

Das Allgemeine Krankenhaus Celle (AKH) ist ein Krankenhaus der Schwerpunktversorgung und beschäftigt im Gesamtverbund von insgesamt vier Krankenhäusern ca. 2.400 Mitarbeiter. Das AKH Celle ist mit 631 Betten eines der größten Akutkrankenhäuser Niedersachsens. Jedes Jahr werden rund 27.000 Patienten stationär versorgt und über 10.000 Patienten werden in den neun OP-Sälen operiert. In meinem Verantwortungsbereich "Einkauf und Logistik" hat Frau Cobaugh in den vergangenen Jahren vor allem im Bereich Team-Coaching und Coaching von Führungskräften Hervorragendes geleistet. Ihr fundiertes Wissen im Bereich Health Care und Ihre Erfahrung im Umgang mit den Organisationsstrukturen in Krankenhäusern ermöglichen es ihr, schnell zu den spezifischen Problemen vorzudringen und mit den Coachees effiziente Lösungswege zu erarbeiten. Sie hat sich schnell das Vertrauen und den Respekt in den Hauptbereichen Medizin, Pflege und Verwaltung erworben, in denen sie übergreifend und interdisziplinär wirkt. Selbst Teilnehmer, die einem Coaching anfangs skeptisch gegenüber standen, waren später von den positiven Ergebnissen überrascht. Gemeinsam mit ihrem Coachee oder dem gecoachten Team erarbeitet Frau Cobaugh stets einen Aktivitäten- und Zeitplan, der die Erreichung des Coaching-Ziels in messbare Etappen einteilt. Auch wenn das Ziel erreicht ist, holt sich Frau Cobaugh immer wieder das Feedback des Coachees und bietet so eine Rundum-Betreuung, bei der man sich sehr gut aufgehoben fühlt. In ihrer Arbeit erkennt man immer wieder, wie schnell sich Frau Cobaugh auf den Menschen vor ihr einstellen kann und für welche arbeitsplatzspezifischen Probleme hier Lösungen zu finden sind. Sie hört sehr aufmerksam zu und verschafft sich so ein umfassendes Bild der Situation. Sie kann sich sehr gut zurück nehmen und schafft so Raum für den Coachee, damit dieser sich öffnen kann. Weit davon entfernt, Standard-Lösungen anzubieten, verschafft sie dem Coachee mehr Wahlmöglichkeiten und geht gemeinsam die Konsequenzen durch, damit dieser sich besser für die eine oder andere Möglichkeit entscheiden kann. Immer wieder gibt sie sehr neutral und objektiv ein konstruktiv-kritisches Feedback und sagt, wo "der Hase im Pfeffer liegt". Aufgrund der guten Resultate arbeiten wir auch weiterhin mit Frau Cobaugh zusammen und empfehlen sie gerne weiter. Ulrich Adam, Bereichsleiter Logistik AKH Celle, Celle

 

 

nach oben

Michael Nasaroff, Geschäftsführer KOMMA Kommunikation im Marketing, Eitorf

KOMMA ist eine Unternehmensberatung mit der Spezialisierung auf strategische Kommunikations-Beratung für Krankenhäuser und Firmen aus dem Medizin-Sektor. Über die Empfehlung eines freien Mitarbeiters haben wir Heike Cobaugh vor über 16 Jahren kennen gelernt und wir haben in einer Reihe von Projekten zusammen gearbeitet. Mittlerweile betreut sie bei KOMMA schon seit gut 15 Jahren den Bereich Fort- und Weiterbildung und entwickelt mit uns gemeinsam interne und offene Seminare für Krankenhäuser und Firmen im Gesundheits-Sektor. In der von ihr entwickelten Seminar- und Vortragsreihe "Kommunikation im Gesundheitswesen" wurden in den vergangenen 15 Jahren ca. 2.000 Teilnehmer mit den Möglichkeiten der Kommunikation im Krankenhausbereich vertraut gemacht und darin weitergebildet. Über die Seminar-Konzeption hinaus setzt sie diese Seminare auch als Moderatorin und Seminarleiterin in den entsprechenden Häusern um und erhält hier immer wieder begeistertes Feedback. In den Schulungen und Seminaren schafft sie es, komplexe Sachverhalte mit viel Einfühlungsvermögen auf einen einfachen und verständlichen Nenner zu bringen.

 

Heike Cobaugh arbeitet sehr strategisch und zielgerichtet und kann aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung dieses strategische Know-how aus dem Gesundheits-Sektor sehr gut in ihre Arbeit als Einzel- und Team-Coach sowie Moderatorin einfließen lassen. Vor allem die sehr anspruchsvolle Klientel der Chefärzte und ärztlichen Direktoren beeindruckt sie immer wieder mit ihrer sehr klaren und direkten aber auch sehr einfühlsamen Art, die "Dinge beim Namen zu nennen". Das ist auch einer der Hauptgründe, wieso wir Heike Cobaugh immer wieder bei "schwierigen Situationen" einsetzen, die sie besonders gut lösen kann. Sie schafft es, auch die problematischsten Gruppen und Teams aus Pflegern, Krankenschwestern, Ärzten und Chefärzten wieder "ins Laufen" zu bekommen und zu funktionierenden Teams zu formen.

 

Als Beispiel möchte ich einen (vor dem Coaching) nicht teamfähigen Chefarzt eines renommierten Krankenhauses nennen, der einige Zeit nach einem Team-Coaching anrief. Er sagte: 'Frau Cobaugh, Sie sagten uns, dass wir uns bei Ihnen melden sollten, wenn wir wieder Probleme in der Team-Kommunikation haben. Nun, heute möchte ich Sie gerne anrufen und Ihnen mitteilen, dass wir seit Ihrem Coaching keine Probleme im Team mehr haben. Alles läuft wunderbar und reibungslos, so dass wir nun Ihre Dienste nicht länger benötigen. Vielen Dank.'

 

Diese und viele andere positive Aussagen unserer Kunden freuen uns immer wieder und so ist es nur mehr als selbstverständlich, dass wir Heike Cobaugh immer wieder buchen und auch gerne weiter empfehlen. Wir freuen uns auch auf die weitere Zusammarbeit mit ihr.

 

Michael Nasaroff, Geschäftsführer KOMMA Kommunikation im Marketing, Eitorf

 

Noch eine weitere Referenz aus dem AKH Celle, Norbert Mischer, Vorstand für strategische Unternehmensentwicklung und Administration,  Allgemeines Krankenhaus Celle (AKH), Celle

Frau Cobaugh ist schon seit 1997 für uns im Führungskräfte-Coaching und Team-Coaching für die Krankenhaus-Verwaltung tätig. Ihre gut strukturierten Seminare, Einzel- und Team-Coachings haben immer zum gewünschten Erfolg geführt. Besonders hervorheben möchte ich die Tatsache, dass Frau Cobaugh mit ihrer fröhlichen und heiteren Art es immer wieder schafft, auch "schwierige" Themen charmant an den Mann oder an die Frau zu bringen und so zum Nachdenken anzuregen. Ihre außerordentlich schnelle Auffassungs- und Beobachtungsgabe ermöglichen es ihr, schnell zu reagieren und sich in Gedankenschnelle auf geänderte Situationen einzustellen und für den Erfolg des Coachings zu nutzen. Das macht sie auf eine Art und Weise, die niemanden bloß stellt. Zum Beispiel hatten wir in den Führungskräfte-Coachings auch den so genannten "heißen Stuhl" verwendet. Frau Cobaugh schaffte es durch ihre Art, diesen Stuhl für die Teilnehmer nur "warm" werden zu lassen, wodurch die Atmosphäre sehr vertrauensvoll war und das Team zu klärende Punkte schnell ansprechen konnte. Wir arbeiten auch weiterhin gerne mit Frau Cobaugh zusammen und können sie uneingeschränkt weiter empfehlen. Norbert Mischer, Vorstand für strategische Unternehmensentwicklung und Administration, AKH Celle

 

Dr. Ralf Beulen, Leitender Oberarzt Orthopädische Abteilung Kaiserberg-Klinik Bad Nauheim 

Die Kaiserberg-Klinik Bad Nauheim ist eine Rehabilitationsklinik mit 243 Betten, ca. 120 Mitarbeitern und zwei Hauptfachabteilungen: Abteilung für konservative (nicht operative) Orthopädie und orthopädische/unfallchirurgische Reha sowie Abteilung für Hörstörungen, Tinnitus und Schwindel. Schwerpunkte der orthopädischen Fachabteilung sind Anschluss-Rehabilitationen nach Operationen und Verletzungen sowie die Behandlung von chronischen Beschwerden an den Bewegungsorganen. Ich bin Leitender Oberarzt der orthopädischen Abteilung. 

 

Die Klinik hatte sich dazu entschlossen, ein Kommunikationstraining für die Mitarbeiter anzubieten. Heike Cobaugh war bei der Geschäftsleitung bekannt und wurde uns daher als Trainerin empfohlen und ausgewählt. 

Frau Cobaugh hielt bei uns ingesamt 14 Workshops, jedes Thema wurde zweimal behandelt, damit alle teilnehmen konnten. Teilnehmer waren alle Ärzte und Pflegekräfte. Die Workshops fanden für beide Berufsgrupen getrennt statt. Für die Berufsgruppe der Ärzte wurde ein eintägiges Einstiegsseminar zum Thema durchgeführt. Nach einer Vorstellungsrunde erläuterte Heike Cobaugh den Ablauf des gesamten Trainings und es wurde gemeinsam das Optimierungspotential heraus gearbeitet. Ideen und Eingaben der Teilnehmer wurden flexibel von Heike Cobaugh in den Ablauf des Workshops integriert, so dass auch aktuelle Fragestellungen aus den Arbeitsabläufen der Klinik behandelt werden konnten. Über Rollenspiele wurden folgende Kommunikationssituationen trainiert:

  • Arzt-Patient-Kommunikation und Schwester/Pfleger-Patient-Kommunikation
  • Aufnahmeuntersuchung/Aufnahmegespräch
  • Gespräche während des Klinikaufenthalts des Patienten (Visiten) und Betreuung des Patienten durch die Pflegekräfte
  • Abschlussuntersuchung/Abschlussgespräch und Empfehlungen an den Patienten

Heike Cobaugh begleitete die Rollenspiele und gab entsprechendes Feedback und zeigte die Möglichkeiten der Optimierung für jeden Teilnehmer auf. 

Drei Dinge sind mir bei Heike Cobaugh deutlich aufgefallen:
  1. sie ist sehr sympathisch und findet sehr schnell einen guten Zugang zu den Teilnehmern. Sie wirkt dabei „geerdet", in Ausdruck und Umgang bodenständig und in der Fachsprache nicht abgehoben. Sie konnte den teilnehmenden Mitarbeitern mir ihrer Art sofort ein eventuelles Unbehagen vor dem Neuen nehmen.
  2. sie hat eine sehr direkte Art und spricht Verbesserungspotentiale sofort an. Sie ist sehr konkret, offen, nimmt kein Blatt vor den Mund und ist dabei aber sehr respektvoll der Person gegenüber. Das hilft dabei, dass einem das Potential schnell deutlich wird und man das Gesagte leicht annehmen und integrieren kann.
  3. sie liefert einem keine fertigen Lösungen, sondern bringt jeden Teilnehmer durch gezielte Zwischenfragen und Kommentare dazu, die Lösung in sich selbst zu finden und aus sich selbst heraus eigene Lösungsansätze zu erarbeiten.
Als Ergebnis kann ich festhalten, dass sich durch das Training mit Heike Cobaugh die Kommunikation zwischen Arzt/Pflegekraft und Patient dahin gehend geändert hat, dass jetzt in „problematischen" Kommunikationssituationen auf das Gelernte zurück gegriffen wird und die Kommunikation dadurch mehr überdacht wird. Wenn früher mal einfach ein Satz „vorschnell" ausgesprochen wurde, der vielleicht nicht gelungen oder zielführend war, wird nun mehr überlegt, bevor etwas gesagt wird. In meiner eigenen Kommunikation habe ich bemerkt, dass ich nun, sofern möglich, zu Beginn den Zeitrahmen für das Gespräch nenne, damit der Patient sich innerlich darauf einstellen kann. Früher hatte ich dies vermieden, weil ich annahm, der Patient fühle sich dadurch zeitlich unter Druck gesetzt. Mit dem von Frau Cobaugh empfohlenen Vorgehen gelingen aber schwierige Gesprächssituationen oder Untersuchungen/Behandlungen in Terminfolge besser. Ich höre aktiv zu, gebe dem Patienten Feedback und spiegele ihn, damit er sich gut aufgehoben fühlt und damit er das, was ihm wichtig ist, im Gespräch wiederfindet. 
Ich empfehle Heike Cobaugh gerne weiter. Wir können uns vorstellen, dass Frau Cobaugh weitere Workshops in unserer Klinik durchführt. 
Dr. Ralf Beulen, Leitender Oberarzt Orthopädische Abteilung, Kaiserberg-Klinik, Bad Nauheim

Dr. S., Chefarzt in einem hessischen Klinikum     

Ich bin Leiter der Anästhesie, Notfallmedizin und Schmerztherapie sowie Leiter der Interdisziplinären Intensiv-Station, des Blutdepots, des ambulanten OP-Zentrums und OP-Koordinator. Unser Klinikum hat 200 Betten, 9.000 Fälle pro Jahr und 6.800 Anästhesie-Leistungen. Heike Cobaugh wurde von unserem Geschäftsführer empfohlen. Wir hatten zwei Alternativ-Vorschläge, nach einem Telefonat mit Heike Cobaugh haben wir sie zu einem Gespräch zu uns eingeladen. Nach diesem Gespräch und der Vorstellung Ihres Konzepts für das Coaching haben wir uns dann für Heike Cobaugh entschieden. Wir vereinbarten ein Persönlichkeitscoaching, um meine Funktion im Klinikum noch besser definieren zu können.
Was mir an der Arbeit von Heike Cobaugh besonders aufgefallen ist, ist die Verbindlichkeit und das Interesse am Klienten. Sie setzt nachhaltig wirksame Veränderungen in Gang und etabliert diese im Leben und dem Arbeitsumfeld des Klienten. Hervorzuhaben ist darüber hinaus ihre Professionalität und ihre langjährige Erfahrung im Krankenhaus-Umfeld und den dortigen Führungsstrukturen und -Verhältnissen.
Besonderes Augenmerk richteten wir auf meinem Umgang mit „problematischen" Kollegen und auf die Förderung der Eigeninitiative bei nachgeordneten Mitarbeitern. Darüber hinaus erarbeiteten wir noch Strategien für den Umgang mit meinen Chefarzt-Kollegen und der Geschäftsführung. Ich kann die Arbeit mit Heike Cobaugh unbedingt weiterempfehlen.
Dr. S., Chefarzt in einem hessischen Klinikum  

Teilnehmerfeedback aus dem Seminar für PraxisanleiterInnen: Starke Rhetorik - Souveränes Auftreten, Westpfalz-Klinikum, Kaiserslautern

Das Westpfalz-Klinikum, Standort I Kaiserslautern, ging als Distrikt-Krankenhaus im Mai 1893 in Betrieb und war seit 1924 Städtisches Krankenhaus. Seit 1996 ist die Westpfalz-Klinikum GmbH (WKK) eine gemeinnützige kommunale Gesellschaft mit beschränkter Haftung.Nach der Fusion mit dem ehemaligen Kreiskrankenhaus Kusel - Evang. Krankenhaus - wurde das Westpfalz-Klinikum das größte nicht-universitäre Gesundheitszentrum in Rheinland-Pfalz.

Im Jahr 2002 fusionierte die Westpfalz-Klinikum GmbH mit der Donnersbergkreis-Krankenhaus GmbH (Standorte Kirchheimbolanden und Rockenhausen).

 

Als Haus mit 1.371 Betten und über 40 Kliniken, Instituten und Abteilungen an den vier Standorten kann nahezu das gesamte Spektrum klinischer Medizin angeboten werden.

 

"Starke Persönlichkeit, Thema super rübergebracht, souverän. Ist es möglich mehr Zeit für diese Dozentin einzuplanen? Wäre schön."

 

"Starke, interaktive Präsentation; Alltägliche, nachvollziehbare Beispiele & Argumente, die so auch umsetzbar sind. Würde mir mehr Unterricht mit Frau Cobaugh wünschen. Dozentin ist sehr sympathisch & beherrscht ihr Fach."

 

"Sehr guter, interessanter Unterricht. Hat Spaß gemacht!"

 

"War alles sehr gut erklärt, sehr Praxisnah."

 

"Super!!! Lustig!!! Mitreißend!!! Spannend!!! Gerne wieder im Unterricht, wenn möglich oder im nächsten Kurs mehr Unterricht mit ihr. Highlight!!!"

 

"Sehr gute Fachkenntnisse, hat Spaß gemacht. Vom Anfang bis zum Ende."

 

"Spannend, informativ, toller Vortrag, Super Gruppenarbeiten. Ein echtes Highlight!!!"

 

 

 




.